Plus

So bringt uns Apple dazu, das neue iPhone zu kaufen

Vergangene Woche hat Apple-Chef Tim Cook das iPhone 13 präsentiert. Zufall oder nicht, bei älteren Modellen treten seit Kurzem Probleme auf. Ein Nachhaltigkeits-Experte über die Tricks von Apple.

  • Artikel
  • Diskussion (3)
Apple-Chef Tim Cook muss gar nicht betteln. Millionen von Menschen werden auch so das neue iPhone 13 kaufen. Und das, obwohl das alte Modell gar nicht so alt ist. Nachhaltig ist das nicht.
© AFP

Von Matthias Christler

Auf diese Sensation haben die Apple-Jünger seit Jahren gewartet, endlich wieder etwas völlig Neues am Smartphone-Sektor. Das iPhone 13 hat eine Kochplatte auf der Rückseite – natürlich nicht, leider. Auf den riesigen Bildschirmen bei der Präsentation am Dienstag, die hinter dem Apple-Chef aufgebaut waren, sah die Rückseite der überdimensionalen Smartphones tatsächlich so aus, als würde Tim Cook seinem Namen alle Ehre machen. Die „Kochplatten“ sind aber nur Kameras. Die sind erneut aufgerüstet worden, auch der Chip innen drinnen ist leistungsstärker, ansonsten sieht das neue iPhone aus wie das alte. Trotzdem wird erwartet, dass zum Weihnachtsgeschäft wieder Dutzende Millionen neuer Modelle verkauft werden.


Kommentieren


Schlagworte