Hydraulikschlauch geplatzt: Bagger fing in Gerlos Feuer

Der 29-jährige Lenker versuchte zunächst selbst, die Flammen zu bekämpfen. Als ihm das nicht gelang, verständigte er die Feuerwehr.

  • Artikel
Der besagte Bagger.
© ZOOM.TIROL

Gerlos – Zum Brand im Motorraum eines Baggers kam es am Montagabend gegen 20.44 Uhr im Schönachtal in Gerlos: Bei Holzarbeiten war offenbar ein Hydraulikschlauch geplatzt, was eine fatale Kettenreaktion in Brand setzte:

Die austretende Hydraulikflüssigkeit entzündete sich auf der heißen Oberfläche des Motors. Der 29-jährige Lenker versuchte selbst, die Flammen zu löschen. Das gelang ihm jedoch vorerst nicht und er alarmierte die Feuerwehr. Bis zum Eintreffen dieser konnte er den Brand aber doch löschen.

Die Feuerwehrleute führten anschließend wegen des ausgetreten Hydrauliköls Bindungsarbeiten durch. Am Bagger entstand ein Schaden in unbekannter Höhe. Personen kamen nicht zu Schaden. Im Einsatz standen die Feuerwehr Gerlos, ein Rettungswagen sowie die Polizei Zell am Ziller. (TT.com)


Schlagworte