Ohne Corona-Hilfen wieder mehr Firmenpleiten in Österreich

Ende der Covid-Gelder lässt Pleiten auf Normalniveau steigen. 2500 Firmen wären ohne Hilfen pleite. Privatinsolvenzen gehen zurück.

  • Artikel
  • Diskussion
Insgesamt 3000 Firmen-Insolvenzen werden heuer erwartet.
© iStock

Wien – Der Gläubigerschutzverband Creditreform sieht nach dem Auslaufen der Corona-Hilfen wieder einen Anstieg der Firmenpleiten. Betrachte man das dritte Quartal, so sei die Zahl der eröffneten Verfahren um fast 30 Prozent gestiegen. Grund dafür dürfte das Auslaufen der Stundungen durch Krankenkasse und Finanz sein, sagt der Gläubigerschutzverband. „Mit der Wiedereinsetzung der Insolvenzantragspflicht und der Beendigung der Stundungen kehrt man zur Normalität zurück und das führt auch wieder zu mehr Insolvenzen als in den Monaten zuvor“, sagt Creditreform-Geschäftsführer Gerhard Weinhofer. Mit Ende der Corona-Hilfen werde die Zahl der Insolvenzen wieder auf das übliche Ausmaß von 5000 Verfahren im Jahr ansteigen.

Man merke nun, dass Problem-Firmen ihre missliche Lage nicht mehr durch billiges Geld und staatliche Hilfen übertünchen können, meint Weinhofer. Rund 2500 Firmen sind ohne Unterstützungen insolvenzgefährdet, rechnet Weinhofer mit Verweis auf eine entsprechende Studie der TU Wien vor. Zudem könnten die aktuell höhere Inflation und der Fachkräftemangel vor allem in der Industrie und im Tourismus die Löhne ansteigen lassen und einige Unternehmen in die Bredouille bringen, so Weinhofer.

Für das laufende Jahr rechnet Creditreform mit insgesamt 3000 Insolvenzen. Bisher wurden 1840 Insolvenzen verzeichnet – aufgrund der Corona-Hilfen sind das um 29,4 % weniger als im Vorjahr um diese Zeit. In Tirol wurden heuer bislang 117 Insolvenzen gezählt – 14,6 % weniger als vor einem Jahr.

Mit der wirtschaftlichen Erholung sinkt unterdessen die Zahl der Privatpleiten. Laut Creditreform gab es heuer bislang 5174 Verfahren und damit um 13 % weniger als im Vorjahr. In Tirol mussten 319 Personen zum Insolvenzrichter – 10 % weniger als vor einem Jahr. (mas)

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte