Plus

Die Markttage in Haiming beißen in den sauren Apfel

Die gute Nachricht: Die Markttage finden als Verkaufstage statt. Der Verlust an Flair soll wie im Vorjahr durch einen Zugewinn an Sicherheit wieder wettgemacht werden.

  • Artikel
  • Diskussion
Die bekannten Haiminger Markttage finden heuer, wie auch schon im vergangenen Jahr, als „Verkaufstage“ statt.
© Parth

Von Thomas Parth

Haiming – Euphorie sieht etwas anders aus, doch sind die Organisatoren der Haiminger Markttage froh, ihre Verkaufssamstage überhaupt sicher abhalten zu können. Rudi Wammes und Alexandra Harrasser vom Organisationsteam wollen sich jedenfalls nicht beschweren. „An normalen Markttagen war der erste Samstag immer der besucherstärkste“, erinnert Alexandra Harrasser vom Haiminger Obstlager.

2020, als man erstmals die Verkaufstage z. B. mit einem „Apfel-Drive-in“ abgehalten hatte, war die Skepsis anfänglich groß. „Die Leute haben es sich zuerst einmal angeschaut, wie so etwas funktionieren kann. Am zweiten Samstag war dann wesentlich mehr los. Geholfen hat da sicherlich die Mundpropaganda“, so die Geschäftsführerin des Obstlagers.


Kommentieren


Schlagworte