Bier-Aufstand der österreichischen Privatbrauer

Österreichs Privatbrauer betonen mit eigenem Siegel ihre Unabhängigkeit von Konzernen. Starkenberger an Bord.

  • Artikel
  • Diskussion
Die Privatbrauer warnen angesichts der Marktmacht der großen Konzerne vor einem „Einheitsbier“.
© iStock

Wien – Die größten unabhängigen Brauereien Österreichs machen gemeinsame Sache gegen den Marktführer Brau Union, der zum niederländischen Heineken-Konzern gehört. Stiegl, Ottakringer und vorerst acht weitere Brauereien aus ganz Österreich werben ab sofort mit dem Siegel „Österreichische Privatbrauerei – 100 % unabhängig“. Die Allianz der zehn Brauereien steht für rund 28 Prozent der Bierproduktion in Österreich.

„Wir wollen uns von den internationalen Großkonzernen abgrenzen“, sagte Ottakringer-Chef Siegfried Menz gestern bei der Präsentation der gemeinsamen Initiative. An Bord des Vereins „Unabhängige Privatbrauereien“ sind vorerst neben Stiegl und Ottakringer Murauer, Schremser, Zwettler, Freistädter, Hirter sowie Schloss Eggenberg, Trumer und die Mohrenbrauerei. Ihr Ziel ist der Schutz der heimischen Braukultur, nach dem Motto „Für immer konzernfrei“, wie es von den Brauern hieß. Das Siegel soll auf alle Etiketten, Bierdosen und Kronenkorken der zehn Brauereien gedruckt werden.

Die drei größten Bierkonzerne der Welt kontrollieren die Hälfte des Weltmarktes. „In Österreich ist die Konzentration noch viel ärger, einer dieser drei hat zwei Drittel des Marktanteils“, sagte Vereinsobmann Ewald Pöschko, Chef der Braucommune in Freistadt. „Wenn es so weitergeht, kommen wir in eine Art Monopolsituation. Wir wollen kein Einheitsbier.“ Insgesamt gibt es in Österreich über 250 unabhängige Brauereien. Sie alle kommen für das neue Siegel in Frage, sofern sie in österreichischer Hand sind.

So beispielsweise auch die Tiroler Privatbrauerei Starkenberger. „Auch wir werden uns dem Verein anschließen“, sagt Mitgesellschafter Bernhard Prosser. „Wir finden dieses Unabhängigkeits-Siegel eine absolut gute Lösung, um zu zeigen, dass es sich um Privatbrauereien handelt und nicht um einen Teil eines internationalen Großkonzerns.“ (mas, APA)

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte