Plus

Letzte Ausfahrt Startvergleich: Rodler Egger kämpft um seine Karriere

Der Rodel-Vizeweltmeiser von 2019 muss am Freitag bei einem Startvergleich abliefern, sonst droht Egger das vorzeitige und unfreiwillige Ende seiner Profisport-Karriere.

  • Artikel
  • Diskussion
Reinhard Egger muss mit Startzeiten überzeugen.
© gepa

Von Günter Almberger

Innsbruck – Nichts ist vergänglicher im Sport als der Erfolg von gestern. Heute der gefeierte Held, morgen womöglich schon auf dem Abstellgleis. Diese Erfahrung durchlebt gerade Reinhard Egger. Der Kunstbahnrodler, der im Jahr 2019 bei der WM in Winterberg (GER) Silber eroberte und seine beiden Weltcupsiege (Königsee und Sprint Whistler) einfuhr, kämpft um seine Karriere. Und das im noch „jungen Alter“ von 32!


Kommentieren


Schlagworte