65. HNO-Kongress in Innsbruck: Wieder mit allen Sinnen leben

Beim 65. HNO-Kongress in Innsbruck diskutieren Experten über Funktionserhalt und Wiederaufbau der Sinne.

  • Artikel
  • Diskussion
Riechen, schmecken, hören – das ist ein Zusammenspiel der Sinne und eine Voraussetzung für eine gute Lebensqualität.
© iStock

Innsbruck – Früher wurden Rachen- und Kehlkopfkrebs oftmals mit Alkohol, Rauchen und hohem Alter in Verbindung gebracht. Heute erkranken immer mehr junge Menschen an HNO-Krebs. „Jeder zweite Rachentumor wird durch HPV-Viren verursacht“, begründet Patrick Zorowka, Direktor der Innsbrucker Uniklinik für Hör-, Stimm- und Sprachstörungen (HSS) diese Entwicklung. Sexualtechniken scheinen hier eine Rolle zu spielen.

Aber auch die Demografie führt dazu, dass immer mehr Menschen an Hör- und Gleichgewichtsstörungen leiden. Schwere Gehirntraumata nach Unfällen können ebenfalls Auswirkungen auf die Sinne haben. Dank moderner Behandlungsmöglichkeiten überleben immer mehr Patienten. Betroffenen ein lebenswertes Leben zu schenken, ihnen das Hören, Riechen, Schmecken, Sprechen zu ermöglichen und gleichzeitig Spitals- und Intensivaufenthalte zu reduzieren und die Kosten zu senken, ist das Anliegen der Medizin.

„Früher musste häufig radikaler operiert werden, um das Tumor-Leiden zu beherrschen, heute gibt es moderne Therapie-Optionen, die weniger belastend sind. Außerdem werden immer mehr Operationen mit Robotertechnik durchgeführt“, betont Zorowka. Das Ergebnis sind kleinere Wunden, die schneller heilen. Hinzu kommen hochtechnologische Hörimplantate.

Der Funktionserhalt, die Verbesserung und der Wiederaufbau der Sinne stehen deshalb im Vordergrund des 65. HNO-Kongresses, der bis 26. September in Innsbruck stattfindet. 500 Experten aus vorwiegend Österreich, Deutschland und der Schweiz diskutieren vor Ort über moderne Diagnostiken, individuelle Therapien und die interdisziplinäre Vernetzung von medizinischen Fachdisziplinen. Weitere Kollegen werden den Kongress via Streaming verfolgen, freut sich Kongresspräsident Zorowka. (nic)

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte