Plus

26 Monate Haft nach Attacke auf Sanitäter in Tirol

Immer häufiger stehen Einsätzkräfte Aggressionsakten gegenüber. Ein Alkoholisierter hatte im August einen Sanitäter attackiert und wandert nun für 26 Monate ins Gefängnis.

  • Artikel
  • Diskussion
Meist sind es durch Alkohol oder Drogen beeinträchtigte Patienten, die gegen Sanitäter auftreten. (Symbolbild)
© Schwaiger

Von Reinhard Fellner

Innsbruck – Österreich darf stolz auf seine Einsatzkräfte und Rettungsorganisationen sein – ein System, das nicht unwesentlich auf dem Mitwirken Ehrenamtlicher beruht. Umso unverständlicher, dass gerade diese Helfer im Einsatz immer öfter Ziel von Attacken werden. Traurig, aber wahr: Feuerwehrleute und Sanitäter müssen sich nicht selten – auch vor Verunfallten und Patienten – in Acht nehmen.


Kommentieren


Schlagworte