Großbrand in Stanz: Totalschaden an betroffenen Gebäuden

In der Nacht auf Samstag sind in Stanz ein Wohnhaus samt Wirtschaftsgebäude in Brand geraten. Eine junge Familie und ein weiterer Hausbewohner wurden rechtzeitig evakuiert. Die umliegenden Feuerwehren stehen im Großeinsatz.

  • Artikel
  • Diskussion
Über mehrere Stunden standen die Feuerwehren aus der näheren Umgebung im Großeinsatz.
© zeitungsfoto.at/Liebl Daniel

Stanz – Gegen 3.50 Uhr ist in Stanz in der Nacht auf Samstag ein Großbrand in einem Wohnhaus samt angrenzendem Wirtschaftsgebäude ausgebrochen. Laut Polizei konnten die Tier im Stall – es handelte sich um Kühe, Pferde, Kälber und Fohlen –befreit und auf eine angrenzende Koppel geführt werden, ehe das Gebäude ein Raub der Flammen wurde. Brandursache ist derzeit noch keine bekannt.

Die Brandursache ist derzeit noch nicht bekannt.
© zeitungsfoto.at/Liebl Daniel

Die Bewohner des Wohnhauses wurden evakuiert. "Der Hof wird von einem Jungbauern betrieben. Dessen Wohnhaus blieb zum Glück verschont", erklärte Ferdinand Beer, Bürgermeister von Stanz gegenüber der Tiroler Tageszeitung Online. Völlig unbewohnbar sein hingegen die Wohnung eines weiteren Mannes, der jetzt vorerst bei seinem Bruder unterkommen müsse. Am Wirtschaftsgebäude liefen die Löscharbeiten unterdessen bis weit in den Tag hinein weiter. Beer: "Dort ist auch noch ein Heulager in Brand geraten. Bis dort alles ausgeräumt ist, wird es einige Zeit in Anspruch nehmen."

Spendenkonto für Betroffene

Der Ortschef betonte, dass die Rettungskette reibungslos funktioniert habe. Obwohl sich das Feuer "ziemlich schnell" entwickelt habe, seien die Feuerwehren rasch mit einem Großaufgebot vor Ort gewesen. "Es ist ein Glück, dass weder Menschen noch Tiere zu Schaden gekommen sind", so der Bürgermeister. Schnellstmöglich soll nun für die Betroffenen ein Spendenkonto eingerichtet werden.

220 Feuerwehrleute aus der Umgebung standen mit insgesamt 35 Fahrzeugen im Großeinsatz. Ein 26-Jähriger musste mit Atembeschwerden zur weiteren Abklärung ins Krankenhaus nach Zams eingeliefert werden.

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

Am Wirtschaftsgebäude sowie an dem benachbarten Wohnhaus entstand durch das Feuer Totalschaden. Im Einsatz standen die Feuerwehren Stanz, Landeck, Zams, Pians, Grins, Schönwies und Tobadill. Derzeit sind noch die Nachlöscharbeiten im Gange. Die weitere Brandursachenermittlung wird voraussichtlich am kommenden Montag durchgeführt. (TT.com)

Die Tiere wurden rechtzeitig in Sicherheit gebracht. An den Gebäuden entstand Totalschaden.
© zeitungsfoto.at/Liebl Daniel

Kommentieren


Schlagworte