Massiver Wasserrohrbruch in Innsbruck: Innerkoflerstraße gesperrt

Samstagfrüh setzte ein Wasserrohrbruch die Innerkoflerstraße entlang der Innsbrucker Klinik unter Wasser. Die Wasserversorgung ist bereits wieder hergestellt, die Straße wurde schwer beschädigt.

  • Artikel
Mehrere Innsbrucker Feuerwehren waren nach dem Wasserrohrbruch im Einsatz.
© zeitungsfoto.at/Liebl Daniel

Innsbruck – Gegen 5 Uhr ging Samstagfrüh bei der Leitstelle ein Notruf ein: Die Innerkoflerstraße bei der Innsbrucker Klinik stand unter Wasser. Der Grund: ein massiver Wasserrohrbruch an einer Haupttransportleitung. Mehr als 1000 Liter pro Sekunde traten aus. Die Straße wurde von den Wassermassen schwer beschädigt.

"Wir sind sofort ausgerückt und haben die Ringrohrleitung – die größte, die wir in Innsbruck haben – an der Stelle abgesperrt", sagte Eckart Pichler von der IKB gegenüber der Tiroler Tagezeitung Online. Nachdem der Wasserfluss gestoppt war, starteten die Aufräumarbeiten. Dennoch kam es zu massiven Straßenschäden in der Innerkoflerstraße.

Im Kreuzungsbereich mit der Schöpfstraße sowie am Innrain wurden die Fahrbahnen gereinigt. Unterstützt wird die IKB dabei von der Berufsfeuerwehr Innsbruck, den Freiwilligen Feuerwehren Wilten und Hötting sowie einer Baufirma. "Die Innerkoflerstraße wird von der Schöpfstraße bis zum Innrain auf Grund der Schäden weiter gesperrt bleiben müssen," erklärte Pichler am Vormittag.

Die Wasserversorgung ist in dem Bereich wiederhergestellt, die Wasserrohre wurden von der IKB durchgespült. "Es kann trotzdem im Leitungsnetz zu Braunfärbungen im Wasser kommen. Wir raten deshalb, das Wasser etwas rinnen zu lassen", sagte Pichler.

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

"Falls widererwarten im Bereich Innerkoflerstraße/Schöpfstraße Probleme mit der Wasserversorgung auftreten, soll die Tel. 0512/5028000 kontaktiert werden", sagte der Innsbrucker Vizebürgermeister Johannes Anzengruber in einer Aussendung. (TT.com)


Schlagworte