Betrunkener (22) löste mit Zigarette Zimmerbrand in Hotel in Mayrhofen aus

  • Artikel

Mayrhofen – Wegen einer fahrlässig entsorgten Zigarette ist es in der Nacht auf Samstag in einem Hotel in Mayrhofen zu einem Brand gekommen. Das betreffende Zimmer war von einem 22-Jährigen bewohnt worden, der wenig später stark alkoholisiert in der Nähe aufgefunden wurde.

Im Zimmer selbst befand sich zu dem Zeitpunkt niemand. Der Brandmelder hatte gegen 4.55 Uhr einen benachbarten Zimmergast aus dem Bett gerissen, der zufällig Feuerwehrmann ist. Der Mann zögerte nicht lange und trat die Tür ein, um nach möglichen Personen zu suchen – was nicht der Fall war. In der Zwischenzeit versuchte ein weiterer Hotelgast, die Flammen mittels Feuerlöscher zu bändigen. Brandherd dürften mehrere Kleidungsstücke gewesen sein, auf denen der 22-Jährige die Zigarette offenbar entsorgt hatte. Ein technischer Defekt konnte ebenso wie vorsätzliche Brandstiftung ausgeschlossen werden, hieß es seitens der Polizei.

Die übrigen Hotelgäste mussten vorläufig evakuiert werden, konnten aber wenig später wieder zurück in ihre Zimmer. Verletzt wurde niemand, es entstand aber entsprechender Sachschaden. Im Einsatz stand die Feuerwehr Mayrhofen mit drei Fahrzeugen und etwa 15 Löschkräften. (TT.com)


Schlagworte