PLUS

Mehr Gäste mit weniger Personal stemmen: „Steuern im Winter auf einen Riesen-Knall zu“

„Personalmangel ist überall ein Thema, in der Stadthotellerie tut man sich vielleicht eine Spur leichter“, sagt Thomas Hudovernik vom Weißen Kreuz in Innsbruck.
© Rita Falk

Gesperrte Betten und kein „à la carte“ trotz hoher Nachfrage von Gästen: Tirols Hoteliers kämpfen mit Personalmangel. Corona-Maßnahmen sind dabei das kleinere Problem.

Verwandte Themen