Motorradfahrer stieß bei Überholmanöver in Brixlegg mit Auto zusammen

Ein 44-Jähriger überholte mit seinem Motorrad auf der B171 bei Brixlegg ein Auto, das gerade dabei war abzubiegen. Bei der Kollision wurde der Motorradfahrer schwer verletzt.

  • Artikel

Brixlegg – Zu voreilig war am Sonntagvormittag ein 44-jähriger Kroate auf seinem Motorrad. Er fuhr gegen 10 Uhr in Brixlegg auf der B171 in Richtung Wörgl hinter dem Auto eines 51-jährigen Österreichers.

Als das Auto die Geschwindigkeit verringerte, dachte der Motorradfahrer, es werde auf eine der Parkflächen am linken Fahrbahnrand abbiegen. Also setzte er rechts zum Überholen an. Ein Fehler, denn der 51-jährige Autofahrer fuhr auf die Parkflächen am rechten Fahrbahnrand zu. Als der Motorradfahrer den Abbiegevorgang des Autos nach rechts bemerkte, kollidierte er trotz eines Bremsmanövers seitlich mit dem Fahrzeug und stürzte. Dabei erlitt der 44-Jährige schwere Verletzungen und wurde nach der Erstversorgung durch den Notarzt von der Rettung ins Krankenhaus Schwaz gebracht.

Die beiden Autoinsassen blieben unverletzt. Das Motorrad wurde erheblich beschädigt und wurde von einem Abschleppdienst entfernt. Nach Abschluss der Erhebungen wird Anzeige an die zuständigen Behörden erstattet. (TT.com)


Schlagworte