Falsch vom Parkplatz aufgefahren: Drei Tote bei Unfall in Deutschland

Ein besonders schwerer Unfall ereignet sich am frühen Morgen auf einer Autobahn im deutschen Pforzheim. Ein 35-Jähriger fährt vom Parkplatz auf die Autobahn, doch entgegen der Fahrtrichtung. Kurz darauf kommt es zu einem Frontalzusammenstoß.

  • Artikel
(Symbolbild)
© Monika Skolimowska

Pforzheim – Drei Menschen sind am frühen Sonntagmorgen bei einem Unfall auf der Autobahn 8 bei Pforzheim ums Leben gekommen, darunter der 35 Jahre alte Unfallverursacher. Der Mann war nach Angaben der Polizei mit seinem Peugeot von einem Parkplatz aus entgegen der Fahrtrichtung auf die Autobahn aufgefahren.

Dort prallte das Auto frontal in einen entgegenkommenden Renault: Dessen 28 Jahre alter Fahrer sowie der 24 Jahre alte Beifahrer starben. Ein hinten im Auto sitzender 28-Jähriger sowie ein ebenfalls auf der Rückbank sitzender 33-Jähriger wurden schwer verletzt. Auch der 35-Jährige, der alleine unterwegs gewesen war, erlag seinen Verletzungen. Die A 8 zwischen Pforzheim-Ost und Pforzheim-Nord wurde voll gesperrt.

Nach Polizeiangaben ereignete sich der Unfall gegen 3.45 Uhr. Auf Bildern regionaler Medien ist zu sehen, dass die gesamte Autobahn mit Trümmerteilen der beteiligten Autos übersät ist. Schon deutlich vor dem Unfall hatten Zeugen die Polizei alarmiert, weil der Unfallverursacher betrunken unterwegs gewesen zu sein schien. Einsatzkräfte hatten daraufhin nach dem Wagen gefahndet, konnten ihn den Angaben zufolge aber zunächst nirgends entdecken. (dpa)

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Schlagworte