Haie suchen noch an vielen Stellen den richtigen Schlüssel

  • Artikel
  • Diskussion
Nach der 0:3-Niederlage bei den Vienna Capitals suchen die Haie um Tim McGauley an vielen Stellen nach dem richtigen „Drive“.
© gepa

Von Alex Gruber

Innsbruck – Dem 2:1-Overtime-Sieg in Linz folgte am Samstagabend eine 0:3-Niederlage bei den Vienna Capitals. Folglich kehrten die Innsbrucker Haie mit zwei Zählern vom Auswärtsdoppelpack heim und mit der Erkenntnis, dass man mehr Torgefahr erzeugen muss. Denn defensiv – überragende Leistung von Goalie René Swette in Linz – sah es etwas besser aus.

„Wir vermissen Alex Dostie (Gehirnerschütterung; Anm.) sicher, aber auch andere müssen mehr Offensive kreieren und nicht nur passen, sondern auch schießen“, hält HCI-Cheftrainer Mitch O’Keefe fest und hat dabei die zweite Angriffsreihe mit Tim McGauley, Daniel Leavens und Zach Magwood (Siegtorschütze in Linz) genauso im Visier wie die Eigengewächse in Linie drei und vier. Kapitän Jan Lattner wurde nach dem Ausfall von Dostie ohnehin schon nach vorne gezogen, um mehr Gefahr zu erzeugen.

„Das fünfte Match in neun Tagen haben wir in Wien am Ende auch wegen schweren Beinen und Konzentrationsfehlern verloren“, blickt O’Keefe auf das harte Auftaktprogramm, das bislang nur zu fünf Zählern führte: „Aber die Saison ist noch jung und es gibt keinen Grund, in Panik zu verfallen. Dennoch liegt in dieser Woche viel Arbeit vor uns.“ Das nächste Match steigt am Freitag in Laibach, am Sonntag kommt Rekordmeister KAC.

🏒 ICE Hockey League, Ergebnisse

  • Vienna Capitals - HC Innsbruck 3:0 (0:0,0:0,3:0)
  • EC Red Bull Salzburg - Bratislava Capitals 5:2 (2:0,2:1,1:1)
  • Graz99ers - Pustertal Wölfe 5:2 (2:0,2:2,1:0)
  • Hydro Fehervar - EC VSV 3:2 (2:1,1:0,0:1)
  • Dornbirn Bulldogs - EC-KAC 2:1 n.P. (1:0,0:1,0:0,0:0,1:0)
  • Olimpija Ljubljana - Black Wings Linz 6:3 (1:1,3:1,2:1)
  • HCB Südtirol - HC Znojmo 3:1 (2:0,0:0,1:1)

Kommentieren


Schlagworte