Plus

Vorsicht vor Regeln in Italien: Tiroler trug falschen Helm, Motorroller konfisziert

Vor einer Italienreise sollten sich Verkehrsteilnehmer genau über die dort geltenden Regeln informieren, die Strafen sind teils drakonisch. Diese Erfahrung machten auch Tiroler, die unerwartete Probleme mit der Polizei bekamen.

  • Artikel
  • Diskussion (2)
Schutzhelme müssen in ganz Europa der Norm entsprechen, im Urlaubsland Italien sind die Strafen bei Nichtbeachtung allerdings drakonisch.
© iStock

Von Michaela S. Paulmichl

Innsbruck – Bei dieser Verkehrskontrolle verging einem Tiroler Ehepaar auf Italienurlaub der Appetit: Anstatt wie geplant gemütlich in einer Pizzeria zu sitzen, zu der sie gerade auf ihrem Motorroller unterwegs waren, fanden sich die beiden draußen auf der Straße vor dem Restaurant wieder – diskutierend mit zwei Verkehrspolizisten. Oder sie versuchten es zumindest, denn die Kommunikation war schwierig. Sie selbst sprechen nur wenig Italienisch, und die Italiener konnten kein Deutsch und auch kaum Englisch. Per Sprachübersetzer-App auf dem Smartphone und schließlich auch mit der Hilfe einer Kellnerin aus der Pizzeria wurde den beiden schließlich klar, worum es genau ging.


Kommentieren


Schlagworte