Messi traf bei Sieg im CL-Schlager gegen ManCity erstmals für PSG

Der moldawische Meister Sheriff Tiraspol siegte sensationell bei Real Madrid. RB Leipzig verlor erneut. Borussia Dortmund mühte sich zu einem 1:0 gegen Sporting.

  • Artikel
  • Diskussion
Torschützen unter sich: Lionel Messi (l.) und Idrissa Gueye jubelten beim 2:0-Erfolg gegen Manchester City für Paris Saint-Germain.
© AFP

Paris, Madrid – Als die Spieler von Sheriff Tiraspol am Dienstag Stunden vor dem Anpfiff den Rasen im legendären Bernabeu Stadion in Augenschein nahmen, wurde erst einmal für das ein oder andere Selfie posiert. Schließlich spielen die Kicker des moldawischen Meisters nicht so oft in so einem vor Tradition fast platzenden Fußball-Tempel.

Doch die Osteuropäer waren nicht nur gekommen, um zu staunen. Und es war schließlich ein Usbeke mit dem klingenden Namen Jasurbek Yaxshiboyev, der den Außenseiter nach einer halben Stunde sensationell in Führung köpfelte. Bei der Führung der Gäste sah auch ÖFB-Star David Alaba in der königlichen Innenverteidigung nicht unbedingt gut aus. Real lief auch in der zweiten Halbzeit an, doch erst ein verwandelter Elfmeter von Karim Benzema nach 65 Minuten brachte den Ausgleich. Doch ganz am Ende traf Tiraspol durch Sebastien Thill zum sensationellen 1:2 (89.).

Jasurbek Yaxshiboyev schockte die „Königlichen" bereits in der 25. Minute.
© AgenciaLOF via www.imago-images.de

Der erste Treffer des Zauberflohs im PSG-Dress war indes ein klassischer „Messi“: Ein kurzer Antritt, ein Doppelpass mit Kylian Mbappé und ein unnachahmlicher Abschluss mit dem linken Zauberfuß. Mit dem 2:0 in der 74. Minute brach Lionel Messi den Bann. Dabei war der Argentinier gerade erst von einer Knieverletzung in die Pariser Mannschaft zurückgekehrt. Schon in der ersten Halbzeit hatte Idrissa Gueye Paris in Führung geschossen. Manchester City starb dabei gegen Keeper Gianluigi Donnarumma und Co. nicht nur einmal den Chancentod.

Heftig könnte indes der Gegenwind bald für Jesse Marsch ausfallen. Der US-amerikanische Trainer verlor mit RB Leipzig (Laimer bis zur 46.) daheim 1:2 gegen Brügge – und das war gar nicht unverdient. Die K.o.-Runde rückt damit schon nach zwei Spieltagen in weite Ferne.

In der Gruppe C feierte Dortmund ohne den angeschlagenen Erling Haaland einen 1:0-Sieg gegen Sporting. Tabellenführer ist Ajax, bei denen Sebastien Haller mit fünf Treffern in seinen ersten beiden Champions-League-Spielen für einen neuen Königsklassen-Rekord sorgte. In der Gruppe B gab sich indes Liverpool (5:1 in Porto) keine Blöße, Milan verlor durch zwei späte Gegentreffer 1:2 gegen Atletico. (t.w.)


Kommentieren


Schlagworte