Schwazer Grüne fordern Tempo 30 samt baulicher Maßnahmen

  • Artikel
  • Diskussion
Bernd Weißbacher, Hermann Weratschnig und Viktoria Gruber von den Schwazer Grünen wollen den Verkehr in Schwaz einbremsen.
© Fankhauser

Schwaz – Die Schwazer Grünen gehen mit einer klaren Forderung in die nächste Gemeinderatssitzung: Sie wollen die Höchstgeschwindigkeit im Stadtgebiet von 40 auf 30 km/h drosseln. „Es geht uns dabei um die Sicherheit der Fußgänger und vor allem der Kinder bei den Schulen“, sagt GR Hermann Weratschnig. Die Grünen fordern daher ein Verkehrsgutachten fürs gesamte Gemeindegebiet, aber vor allem für den Bereich rund um die Schulen.

„Bei den Stadtteilgesprächen hat sich gezeigt, dass das ein großes Thema für viele ist. Auch der Durchzugsverkehr am Pirchanger gehört dringend eingebremst“, sagt Bernd Weißbacher. Laut Grünen-Kollegin StR Viktoria Gruber sind auch Radfahrer gefährdet – es gehe um die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer. Man müsse die Problemstellen in der Stadt angehen, Unfälle verhindern und die Bremswege verringern. Laut Weratschnig braucht es bauliche Maßnahmen in Kombination mit Tempo 30. (emf)

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte