Trinkwasser in Ried kann wieder uneingeschränkt verwendet werden

Im Zuge von Bauarbeiten im Gemeindegebiet von Fendels kam es wie berichtet zu einer Verunreinigung des Trinkwasser-Hochbehälters. Über das Wochenende war das Trinkwasser nur abgekocht zu genießen. Jetzt haben die Behörden das Wasser wieder freigegeben.

  • Artikel
(Symbolfoto)
© Reichle

Ried im Oberinntal – Im Zuge von Bauarbeiten im Gemeindegebiet von Fendels kam es wie berichtet zu einer Verunreinigung des Trinkwassers im Hochbehälter. Deshalb musste die Bevölkerung von Ried das Wasser übers Wochenende mindestens drei Minuten abkochen, um vor Keimen geschützt zu sein.

Seit Montag liegt das bakteriologische Gutachten bzw. die Trinkwasseruntersuchung vor und das bedeutet eine Entwarnung für die Bevölkerung: Die uneingeschränkte Trinkwassernutzung ist demnach wieder möglich ist – das Leitungswasser kann zum Verzehr freigegeben werden. Es bedarf keiner weiteren Maßnahmen. (TT.com)


Schlagworte