Version von Banksys „Mädchen mit Ballon" wird in London versteigert

Das Auktionshaus Christies's rechnet damit, dass es bis zu vier Millionen Euro einbringen wird.

  • Artikel
  • Diskussion
Diese Version des berühmten Banksy-Motivs „Mädchen mit Ballon" kommt unter dem Hammer.
© LINDA ABI ASSI

London – Eine Version des bekannten Banksy-Motivs „Mädchen mit Ballon" kommt unter den Hammer. Am Freitag enthüllte das Auktionshaus Christie's in London das Diptychon, ein zweiteiliges Werk, des britischen Graffiti-Künstlers als Höhepunkt einer Auktion am 15. Oktober. Christies's rechnet damit, dass es bis zu vier Millionen Euro einbringen wird.

Auf zwei Leinwänden ist das berühmte Motiv „Girl and Balloon" zu sehen: ein Mädchen, das sich nach einem herzförmigen roten Ballon streckt. Das Diptychon stammt aus dem Jahr 2005. Das Mädchen mit dem Luftballon sei „so etwas wie ein Leitmotiv für Banksy geworden", sagte Katharine Arnold, zuständig für Nachkriegs- und zeitgenössische Kunst in Europa bei Christie's.

Einen Tag vor der Auktion kommt eine weitere Version des Motivs unter den Hammer: Sotheby's bietet ein berühmtes, teilweise geschreddertes Banksy-Werk zum Verkauf. Das Bild war vor drei Jahren bei einer Auktion durch einen in den Rahmen eingebauten Mechanismus von Banksy überraschend zum Teil geschreddert worden. Seit der Aktion trägt es den Namen „Love is in the Bin" (Liebe ist im Eimer). Der Schätzpreis liegt zwischen fünf und sieben Millionen Euro. (APA, AFP)

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte