Plus

Chöre reagieren auf Misstöne: Mädchenchor für Wiltener Sängerknaben

Die Regensburger Domspatzen brechen mit einer Tradition und gründen einen Chor für Mädchen. Ähnliche Pläne gibt es auch in Tirol bei den Wiltener Sängerknaben.

  • Artikel
  • Diskussion
Die Wiltener Sängerknaben bleiben weiter unter sich, ein eigener Mädchenchor ist in Planung.
© Böhm

Von Sebastian Seebacher

Innsbruck – Im Juni feierten die Wiltener Sängerknaben das 75-Jahr-Jubiläum ihrer Wiedergründung nach dem Zweiten Weltkrieg. Ohne die Unterbrechungen durch Kriege reicht die Geschichte bis in das 13. Jahrhundert zurück. Das sind über sieben Jahrhunderte, in denen musiziert wurde. Sieben Jahrhunderte, in denen Mädchen ungehört blieben.

Gegründet im Jahr 975, blicken die Regensburger Domspatzen sogar auf eine noch längere mädchenlose Geschichte zurück. Dort soll sich das aber nun ändern. Der Chor gab im Juni bekannt, das eigene Internat und die Gesangsausbildung ab dem Schuljahr 2022/23 auch für Mädchen zu öffnen. „Parallel zu den klassischen Domspatzen wird ein gleichwertiger Mädchenchor gegründet“, so der Domspatzen-Pressesprecher Marcus Weigl. Auch wenn er betont, dass die Geschlechter weiterhin getrennt bleiben, sind dennoch gemeinsame Projekte geplant.


Kommentieren


Schlagworte