Ohne Schein mit fremdem Auto Unfall gebaut: Männer flüchteten in Wörgl

Das Auto eines Bekannten nahmen zwei Österreicher in Wörgl unerlaubt in Betrieb. Als sie der Polizei wegen einer Geschwindigkeitsübertretung auffielen, ergriffen die Männer die Flucht. Diese endete aber schon wenig später in einem Feld.

  • Artikel
(Symbolfoto)
© BARBARA GINDL

Wörgl – Kein Führerschein, ein Auto, das nicht ihnen gehört, Suchtgift und Fahrerflucht: Zwei Österreicher dürfen sich nach einer Spritztour in Wörgl am Sonntagnachmittag auf einige Anzeigen einstellen. Der 26-jährige Lenker und sein 23-jähriger Beifahrer hatten sich gegen 17.30 Uhr das Auto eines 29-jährigen türkischen Bekannten geschnappt – freilich ohne, dass dieser davon wusste.

Die beiden Österreicher fuhren auf der Tirolerstraße in Richtung Westen durch Wörgl, als sie auch schon einer Polizeistreife wegen leicht erhöhter Geschwindigkeit auffielen. Anstatt anzuhalten, missachtete der Lenker das Anhaltesignal eines Polizisten und raste mit überhöhter Geschwindigkeit davon. Die Flucht vor der Polizei dauerte allerdings nicht lange, denn schon nach 500 Metern kam der 26-Jährige von der Straße ab und landete mit dem Auto in einem angrenzenden Feld.

Die beiden Männer stiegen aus und flüchteten in einen Wald. Im Verlauf der eingeleiteten Suchaktion mehrerer hinzugezogener Polizeibeamten kamen sie allerdings nach rund 15 Minuten selbstständig unverletzt zum Unfallort zurück. Bei den weiteren Ermittlungen stellte die Polizei fest, dass der Lenker keinen gültigen Führerschein vorweisen konnte. Beide Insassen hatten außerdem eine geringe Menge Suchtgift dabei. Nach Abschluss der Erhebungen wird Anzeige an die zuständigen Behörden erstattet. (TT.com)

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Schlagworte