Spanische Rettungskräfte entdecken elf Leichen vor den Balearen

  • Artikel

Madrid – Spanische Rettungskräfte haben vor den Balearen elf Leichen aus dem Wasser geborgen. Drei weitere Menschen seien am Montag westlich von der Insel Cabrera aus dem Meer gerettet worden, teilten die Regionalbehörden mit. Zunächst war von 17 Toten die Rede gewesen.

Spanien ist eines der Hauptziele für Bootsflüchtlinge aus Afrika und dem Nahen Osten. Die Zahl der Migranten, die auf den spanischen Inseln oder dem Festland ankommen, hat sich laut Behördenangaben in den vergangenen Monaten deutlich erhöht. Häufig versuchen die Menschen, von Algerien aus über das Mittelmeer nach Europa zu gelangen.

Auch die spanischen Exklaven Melilla und Ceuta sind häufig das Ziel von Menschen, die sich ein besseres Leben in Europa erhoffen. (APA/AFP)

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Schlagworte