Die Pause war lang genug: Endlich wieder Meisterschaften

  • Artikel
  • Diskussion
Lokalmatadorin Pia Krismer kletterte zur Silbermedaille.
© AV Imst

Imst – Knapp zwei Jahre Corona-Pause waren genug! Der Alpenverein Imst organisierte am vergangenen Wochenende wieder einmal eine Tiroler Nachwuchs-Kletter-Meisterschaft im Vorstieg (U8 bis U16).

Und die lange Corona-Pause war den Leistungen der jungen Kletterern dabei kaum anzumerken. Unter anderem beeindruckte der Wörgler Marco Bauhofer mit einem ganz starken Auftritt in der U16-Klasse. (TT)

Tiroler Nachwuchsmeisterschaften

Tiroler Meisterschaften Vorstieg: weiblich: U8: 1. Nela Schernthaner (Kufstein); 2. Fabienne Eibl (Kufstein); 3. Nina Knabl (Imst). U10: 1. Hanna Pali (St. Johann); 2. Lore Klier (Innsbruck); 3. Rosa Kopp (Imst). U12: 1. Anna Ehrhart (Imst); 2. Ella Graf (Mayrhofen); 3. Luisa Haid (Innsbruck). U14: 1. Flora Oblasser; 2. Flora Geiswinkler; 3. Jana Feichtenschlager (alle Innsbruck). U16: 1. Elina Vettori (Hall); 2. Pia Krismer (Imst); 3. Emma Greil (Innsbruck).

männlich: U8: 1. Christian Drexl (Kufstein); 2. Clemens Pali (St. Johann); 3. Rio Schwarz-Knoflach (Kufstein). U12: 1. Felix Mayer (Kufstein); 2. Richard Jocksch (beide Kufstein); 3. Raoul Olavide Brejla (Wörgl). U14: 1. Jonas Bader (Innsbruck); 2. Alexander Narr beide (Innsbruck); 3. Jakob Gastl (Wörgl). U16: 1. Marco Bauhofer (Wörgl); 2. Andreas Summerer; 3. Moritz Goller (beide Innsbruck).

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte