Unwetter spülte nach Müllabfuhr-Streik Abfall auf Marseilles Strände

  • Artikel
  • Video
  • Diskussion
Strand in Marseille am Dienstag.
© NICOLAS TUCAT

Marseille – Nach einem Streik der Müllabfuhr in Marseille haben Unwetter tonnenweise nicht abgeholte Abfälle über die überfluteten Straßen auf die Strände der Stadt gespült. Anrainer und Beschäftigte der Stadtwerke machten sich am Dienstag an das Aufräumen, berichtete der Sender France Bleu. Fotos und Filmaufnahmen zeigten großen Mengen leerer Getränkedosen, Plastikverpackungen und anderer Abfälle am Mittelmeerstrand.

Zwar war der Streik am Freitag nach gut einer Woche beendet worden. Die Müllabfuhr war mit dem Beseitigen von rund 5000 Tonnen aufgehäufter Abfälle aber noch längst nicht fertig, als sich am Sonntagabend und Montag wolkenbruchartige Niederschläge über die Stadt ergossen. Vor allem aus Vierteln in Hanglage schwemmten die Wassermassen den Abfall über einen Flusslauf oder direkt ins Meer. Auch rund 40 im Meer treibende Gasflaschen wurden geborgen. (APA/dpa)

📽️ Video | Immer mehr Überschwemmungen und Dürren durch Klimawandel


Kommentieren


Schlagworte