Wer gewinnt die UEFA Nations League? Da war doch was ...

  • Artikel
  • Diskussion
Fährt Europameister Italien mit Heimvorteil im Rücken den nächsten Titel ein?
© RICCARDO ANTIMIANI

Wissen Sie noch, wer im Vorjahr die erste Auflage der Nations League gewonnen hat? Es war Portugal mit Cristiano Ronaldo. Dass diese Frage zu Beginn des Artikels aber überhaupt gestellt wird, sagt alles über die Wertigkeit des Bewerbs aus. Mit den Halbfinalspielen – heute (Italien – Spanien) und morgen (Belgien – Frankreich) – und den Finalspielen am Sonntag steigt im Land des Europameisters die zweite Auflage des Finalturniers.

Und natürlich plant die „Squadra Azzurra“ dabei nach dem EM-Titel im Sommer die nächste Fußball-Party: „Es wäre doch fantastisch, wenn wir die Nations League gleich nach der EM gewinnen würden“, sagte Coach Roberto Mancini lapidar, „und dann qualifizieren wir uns noch vorzeitig für die WM.“ Bei den Azzurri wirkt in diesem Jahr 2021 alles irgendwie locker und leicht.

Aber Mancini wäre nicht Mancini, wenn er nicht sofort eine Warnung hinterherschieben würde. Vor dem ersten Halbfinale heute (20.45 Uhr/DAZN) gegen Spanien erinnerte der Coach daran, dass just die Iberer bei der EM der härteste Gegner waren, „eine starke Mannschaft mit guten Spielern“. Der Sieger des Klassikers trifft im Endspiel am Sonntag auf Belgien oder Frankreich, die sich im zweiten Halbfinale morgen in Turin gegenüberstehen.

Das Final Four hätte eigentlich schon im Juni stattfinden sollen, aufgrund der Corona-bedingten EM-Verlegung wurde es allerdings in den Oktober gesetzt. (t.w., APA)

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte