Plus

Jeder Abgang macht das Tirol Cycling Team stolz

Mit Georg Steinhauser (GER) verabschiedet sich demnächst das nächste Ass aus dem Tiroler U23-Radrennstall in Richtung Ausland.

  • Artikel
  • Diskussion
Georg Steinhausers Weg führte über den Tiroler Nachwuchsrennstall in die World Tour.
© gepa

Von Florian Madl

Innsbruck – Als Sohn des Ex-Rennfahrers Tobias Steinhauser und als Neffe von Tour-de-France-Sieger Jan Ullrich trägt man den Straßenradsport förmlich im Herzen. Georg Steinhauser vom KTM Tirol Cycling Team, in zwei Wochen zarte 20 Jahre alt, untermauerte diese Vorstellung heuer als Gesamtzweiter der Bulgarien-Rundfahrt und als Sieger der Schlussetappe beim Giro della Valle d’Aosta (U23). Das sprach sich in der Szene rasch herum, der deutsche Legionär wechselt angesichts dieser Leistungen demnächst in die World Tour (höchste Liga im Radsport).


Kommentieren


Schlagworte