Auf Navi verlassen: Transporter blieb auf Axamer Damenabfahrt hängen

Auf der Suche nach einer Tankstelle schickte das Navi einen rumänischen Klein-Lkw auf die Axamer Ski-Piste. Dort musste er von der Feuerwehr abgesichert werden.

  • Artikel

Axams — Aufgrund eines drohenden Fahrzeugabsturzes wurde am Samstagabend eine Polizeistreife in die Axamer Lizum beordert. Vor Ort, inmitten der Damenabfahrt, trafen die Polizisten auf der steilen, unwegsamen Zufahrt zum Hoadl auf einen rumänischen Klein-Lkw.

Die Polizei sorgte sofort für Verstärkung von Seiten der Feuerwehr Axams und einem Abschleppunternehmen. Die Feuerwehr, die mit zwei Fahrzeugen und zehn Mitgliedern ausrückte, konnte das Fahrzeug absichern.

Im Zuge der Befragung gab der 44-jährige rumänische Lenker an, dass er eine Tankstelle gesucht und sein Navigationsgerät ihm eine Tankstelle in zwei Kilometer Entfernung angezeigt habe. Er habe dem Navigationsgerät vertraut und sei deshalb den Weg hinaufgefahren und anschließend im unwegsamen Gelände hängen geblieben. (TT.com)

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Schlagworte