Wintereinbruch: Asfinag mahnt zur Vorsicht

  • Artikel
  • Diskussion
Der Autobahn- und Schnellstraßenbetreiber Asfinag zeigt sich für die kommenden Tage und die erwarteten Schneefälle gerüstet.
© Asfinag

Innsbruck – Der Winter sorgt in den kommenden Tagen für die ersten Schneefälle der Saison. Betroffen sind laut aktuellen Wetterprognosen vor allem die höheren Streckenzüge wie etwa Brenner- und Tauernautobahn sowie die Arlberg Schnellstraße. Teilweise ist also mit winterlichen Fahrbahnbedingungen zu rechnen. „Unsere Mitarbeitenden in den Autobahnmeistereien haben vorgesorgt, die Winterdienst-Staffeln wurden aktiviert. Wir ersuchen alle, möglichst umsichtig zu fahren, weil zurzeit noch sehr viele Verkehrsteilnehmende mit Sommerreifen unterwegs sind“, appelliert Asfinag-Geschäftsführer Stefan Siegele auch an die Vernunft der Autofahrer. (TT)

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte