Österreich und Slowakei intensivieren Polizei-Kooperation

Innenminister Karl Nehammer (ÖVP) traf sich am Motag in Bratislava mit seinem slowakischen Amtskollegen Roman Mikulec. Ab 2022 wird ein Polizeiattaché etabliert.

  • Artikel
  • Diskussion
Innenminister Karl Nehammer (ÖVP).
© HANS PUNZ

Bratislava, Wien – Innenminister Karl Nehammer (ÖVP) hat mit seinem slowakischen Amtskollegen Roman Mikulec eine Intensivierung der länderüberschreitenden Kooperation besprochen. "Die Slowakei ist ein verlässlicher Partner in sicherheitspolitischen Fragen. Durch die Etablierung eines Polizeiattachés ab Jahresbeginn 2022 können wir die polizeiliche Zusammenarbeit weiter intensivieren", sagte Nehammer anlässlich des Treffens vom Montag in Bratislava.

Ziel dieser Entsendung sei die Verbesserung der internationalen Zusammenarbeit im sicherheits-, fremden- und grenzpolizeilichen Bereich, hieß es in einer Aussendung des Innenministeriums vom Mittwoch. Als große sicherheitspolitische Herausforderungen bezeichnete Nehammer demnach die Bekämpfung der organisierten Kriminalität und die Schlepperei. Der Fokus des Arbeitsgesprächs sei außerdem vor allem auf dem Kampf gegen die illegale Migration gelegen. Enge Zusammenarbeit gebe es auch bei der Verhinderung von Einbrüchen und Kfz-Verschiebungen. (APA)


Kommentieren


Schlagworte