Mini-Drachen: Nachwuchs in Schönbrunn für Panzergürtelschweife

Die südafrikanischen Mini-Drachen, die Panzergürtelschweife, haben im Tiergarten Schönbrunn Nachwuchs bekommen. In Europa sind die Tiere eine Seltenheit.

  • Artikel
  • Diskussion
Panzergürtelschweife sind bekannt für ihre außergewöhnliche Verteidigungsstrategie. Bei Gefahr beißt es sich in den Schwanz und rollt sich zu einem Ring zusammen.
© DANIEL ZUPANC

Wien – Im Wiener Tiergarten Schönbrunn gibt es wieder Baby-Neuigkeiten: Die südafrikanischen Mini-Drachen, die Panzergürtelschweife, haben Nachwuchs bekommen. "In Europa gibt es derzeit nur fünf Zoos, in denen Panzergürtelschweife leben. Dass die Nachzucht gelingt, ist etwas ganz Besonderes", freute sich Tiergartendirektor Stephan Hering-Hagenbeck am Donnerstag in einer Aussendung.

Die beiden Jungtiere kamen am 27. September zur Welt. Tiergarten-Besucher können die beiden Mini-Echsen allerdings noch nicht sehen, sie befinden sich "backstage". Sechs erwachsene Tiere seien jedoch im Wüstenhaus vor den Toren des Zoos zu bewundern. Diese wurden übrigens 2016 einem Schmuggler vom Zoll am Flughafen Wien Schwechat abgenommen und zur langfristigen Versorgung gemeinsam mit Giftschlangen, Schildkröten und Geckos nach Schönbrunn gebracht.

Panzergürtelschweife sind bekannt für ihre außergewöhnliche Verteidigungsstrategie. Bei Gefahr beißt es sich in den Schwanz und rollt sich zu einem Ring zusammen. Dadurch ist die verletzliche Bauchseite geschützt. (APA)

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte