Gartenhaus in Jenbach geriet durch Kurzschluss in Brand

In der Nacht auf Donnerstag ist im Garten eines Einfamilienhauses in Jenbach ein Brand ausgebrochen. Das Holzhaus wurde samt Inventar vollständig zerstört. Verletzt wurde niemand.

  • Artikel
  • Video
  • Diskussion
Die Einsatzkräfte konnten mit schwerem Atemschutz den Brand nach gut zwei Stunden vollständig löschen.
© ZOOM.TIROL

Jenbach – Die Feuerwehr Jenbach wurde am Donnerstag zu einem Vollbrand alarmiert. Kurz nach vier Uhr meldeten mehrere Anrufer einen großen Feuerschein im Bereich des Bahnhofs. Im Garten eines Einfamilienhauses stand ein Holzhaus in Vollbrand. Die Einsatzkräfte konnten mit schwerem Atemschutz den Brand nach gut zwei Stunden vollständig löschen. Ein Übergreifen auf andere Gebäude wurde verhindert.

📽️ Video | Gartenhaus stand in Jenbach in Vollbrand

Das Gartenhaus samt Inventar (Rasentraktor, Rasenmäher und Fahrräder) wurde total zerstört, die Höhe des Schadens konnte noch nicht beziffert werden. Zwei angrenzende Bäume wurden durch das Feuer ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen. Verletzt wurde niemand.

Bezirksbrandermittler der Polizei Schwaz und ein Fachmann der Tiroler Landesstelle für Brandverhütung stellten als mögliche Brandursache einen Kurzschluss fest. (TT.com)

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte