Plus

Neuer Name für Burghard-Breitner-Straße bei Anrainern unerwünscht

Die Burghard-Breitner-Straße soll nicht nach der Sozialdemokratin Maria Ducia benannt werden, so die Anrainer. Sie haben einen anderen Vorschlag.

  • Artikel
  • Diskussion (2)
Die Burghard-Breitner-Straße wird wegen dessen Rolle in der NS-Zeit umbenannt.
© Oblasser

Von Catharina Oblasser

Lienz – Die lange Geschichte um die Neubenennung der Burghard-Breitner-Straße in Lienz scheint kein Ende zu nehmen. Schon vor eineinhalb Jahren hatte der Gemeinderat begonnen, über eine Umbenennung nachzudenken. Der Grund: Breitners Rolle, die er als Arzt während der nationalsozialistischen Herrschaft gespielt hat.

In der letzten Sitzung einigten sich die Mitglieder des Gemeinderats schließlich auf Maria Ducia (1875–1959) als neue Namengeberin. Sie war die erste sozialdemokratische Abgeordnete im Tiroler Landtag, war Mitbegründerin der Frauenbewegung und ebnete dem Frauenwahlrecht den Weg. In Lienz lebte Maria Ducia zu Beginn des 20. Jahrhunderts.


Kommentieren


Schlagworte