HCI-Fans wollen heute gegen Fehervar Flagge zeigen

Die Haie haben nach zwei Siegen Blut geleckt und empfangen am Freitagabend, 19.15 Uhr, den Tabellenzweiten Fehervar. Die Tribünen sollen blau-rot erstrahlen.

  • Artikel
  • Diskussion
Mitch O’Keefe will vor den Toren hart spielen lassen.
© GEPA pictures/ Amir Beganovic

Innsbruck – So schnell kann es gehen. Noch nach der sechsten Runde hatten die Haie im Niemandsland der Tabelle bescheiden ihre Kreise gezogen. Platz elf war bei Weitem nicht das, was sich die neuformierte Truppe vorgestellt hatte. Zwei Spieltage später rangiert man als Siebter in der goldenen Mitte des 14er-Feldes. Der 5:2-Überraschungscoup in Bozen und der 3:2-Heimerfolg über Wien haben neue Begehrlichkeiten geweckt. Ob da der Tabellenzweite Fehervar heute (19.15 Uhr, Tiwag-Arena) gerade recht kommt, muss sich erst weisen.

🏒 ICE Hockey League, 9. Spieltag

  • HC Znojmo - EC Grand Immo VSV 18.30 Uhr
  • EC-KAC - Bratislava Capitals 19.15 Uhr
  • Black Wings Linz - Olimpija Ljubljana 19.15 Uhr
  • HC Innsbruck - Hydro Fehervar 19.15 Uhr
  • spusu Vienna Capitals - Pustertal Wölfe 19.15 Uhr
  • Moser Medical Graz99ers - EC Red Bull Salzburg 19.30 Uhr
  • HCB Südtirol Alperia - Dornbirn Bulldogs 19.45 Uhr

„Ein sehr talentiertes Team, das nicht umsonst da oben in der Tabelle steht“, versicherte Haie-Cheftrainer Mitch O’Keefe. „Für uns gilt es, den Schwung aus dem letzten Wochenende mitzunehmen und die gleiche Energie aufs Eis zu bringen. Wir werden vor den Toren hart spielen und müssen die sich uns bietenden Chancen bestmöglich nützen.“

Die Brust der Tiroler ist freilich breit – und für den womöglich entscheidenden Unterschied könnten die Fans sorgen. So sollen die Tribünen heute bestmöglich flächendeckend in den Vereinsfarben Blau und Rot erstrahlen. „Also: Trikots, Schals und Mützen nicht vergessen“, wie es in der Presseaussendung hieß. Am Sonntag gastieren die Tiroler in Dornbirn – bei jener Mannschaft, die zuletzt Fehervar von der Tabellenspitze bugsiert hat. So schnell kann es gehen. (m.i.)

Jetzt einen von vier Skiurlauben gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Kommentieren


Schlagworte