Traditionell auf den Astberg oder bei der Premiere auf der Streif

  • Artikel
  • Diskussion
Längst haben auch die Sommersportler die legendäre Streif für sich entdeckt.
© Werlberger

Mit dem ersten Schnee auf den Bergen und den Minusgraden im Tal neigt sich auch die Renn-Saison für die Läufe dem Ende zu. Davor dürfen sich die Sportler an diesem Wochenende noch einmal die Schuhe schnüren und auf Tradition oder Premiere setzen.

Am Samstag (11 Uhr) findet in Kitzbühel die erste Auflage der „World Extreme Run Challenge“ statt. Dabei geht es vom Stadtzentrum aus über gut 900 Höhenmeter die berüchtigte Streif hinauf bis zum Starthaus der Weltcup-Abfahrt. Nachmeldungen sind am Start möglich. Das wirklich Schwierige wartet dann erst, wenn es anschließend auf derselben Strecke wieder retour geht.

Weniger gefährlich, dafür weit traditioneller, geht es tags darauf nahe Going zur Sache. Der 39. Astberglauf (10.30 Uhr) führt über 5,2 km (568 Hm) vom Ortskern zur Bergstation. Auf den Nachwuchs warten 2,9 km (280 Hm). Anmeldeschluss ist am Freitag. (rost)


Kommentieren


Schlagworte