Plus

Liste Fritz will Licht im Dunkel der Agrarbilanz in Ochsengarten

  • Artikel
  • Diskussion
Nichts zu lachen – beim Holzerlös habe die GGAG Ochsengarten ein „stattliches Minus“ produziert, kritisiert LA Markus Sint. (Symbolfoto)
© Paschinger A.

Haiming – Markus Sint von der Liste Fritz machte das Fehlen der Jahresrechnung der GGAG Ochsengarten stutzig. Eine Landtagsanfrage an LHStv. Josef Geisler soll nun Licht ins Dunkel bringen.

Sint stoßen „exorbitant hohe Personalkosten“ ins Auge: 2018 waren es noch 15.000 Euro „und im Corona-Jahr 2020 schossen die Personalkosten der GGAG Ochsengarten auf 35.420 Euro“ hinauf. Weiters habe man ein stattliches Minus aus Holzgeschäften produziert. „Und die Sanierung der Deponie kommt auf weitere 20.000 Euro“, so Sint.


Kommentieren


Schlagworte