Skifahrer (45) stürzte am Hintertuxer Gletscher rund 15 Meter in Gletscherspalte

  • Artikel

Mayrhofen – Glück im Unglück hatte am Freitag ein Skifahrer (45) im Zillertal. Der 45-Jährige überstand einen Sturz in eine Gletscherspalte unversehrt.

Der Deutsche war am Hintertuxer Gletscher im freien und ungesicherten Skiraum unterwegs. Dabei übersah er eine teilweise offene, aber mit frischem Schnee eingewehte Gletscherspalte, stürzte und fiel hinein. In der rund 70 Grad steilen Spalte rutschte er etwa zehn bis 15 Meter in die Tiefe. Ein Zeuge beobachtete den Unfall und setzte die Rettungskette in Gang. Ein Alpinpolizist, ein Bergretter sowie sieben Mitarbeiter der Zillertaler Gletscherbahnen konnten den Mann unverletzt bergen. (TT.com)

3 x Futterkutter-Kochbuch zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Schlagworte