Plus

WSG-Aktien wie Awoudja müssen liefern

Vor dem Heimspiel gegen Hartberg (Sonntag/14.30 Uhr, live TT.com-Ticker) steht die WSG Tirol an einer Kreuzung. Das gilt auch für Innenverteidiger Maxime Awoudja.

  • Artikel
  • Diskussion
WSG-Cheftrainer Thomas Silberberger setzt gegen Hartberg auf Maxime Awoudja.
© gepa

Wattens – Eigentlich hätte WSG-Tirol-Cheftrainer Thomas Silberberger angesichts der personellen Lage in der Defensive – mit Raffael Behounek (gesperrt) und Felix Bacher sowie Links-Back-up Mario Andric (beide verletzt) fehlen drei Mann – gestern klagen können. Aber jammern hilft ja keinem weiter. Bleibt nur zu hoffen, dass sich das Halsweh bei Linskverteidiger Leon Klassen und dem Aufsteiger vor ihm (Stefan Skrbo) bis morgen bessert. Denn sonst wird die Luft ganz dünn. So viel zu den Fakten.


Kommentieren


Schlagworte