Tödlicher Forstunfall in Osttirol: 37-Jähriger von Baumstamm überrollt

Für den Mann kam jede Hilfe zu spät. In Vals wurde ein 82-Jähriger ebenfalls von einem Baum überrollt und verletzt.

  • Artikel

Arnbach – Im Gemeindegebiet von Arnbach in Osttirol (nicht wie zunächst berichtet in Sillian, Anm.) kam es Samstagmittag zu einem tödlichen Forstunfall. Laut Polizei wurde ein 37-jähriger Mann von einem Baumstamm überrollt und tödlich verletzt.

Der Rumäne wollte im „extrem steilen, unwegsamen Gelände“ einen bereits gefällten Baum in der Mitte anschneiden, so die Polizei. Dabei dürfte ein unmittelbar oberhalb liegender, zehn Meter langer Baumstamm in Bewegung geraten sein. Der Baum habe den Forstarbeiter „mit voller Wucht erfasst“, hieß es. Für den Mann kam jede Hilfe zu spät.

Zwei Männer in Vals von Baum überrollt

Auch in Vals kam es am Samstag zu einem Forstunfall. Beim Entastung eines zuvor gefällten Baumes geriet der Baumstamm in Bewegung und überrollte zwei Arbeiter (52 und 82). Der 82-Jährige wurde dabei an der Wirbelsäule verletzt. Er wurden mit dem Hubschrauber C1 in die Klinik Innsbruck eingeliefert. Der 52-Jährige blieb unverletzt. (TT.com)

3 x Futterkutter-Kochbuch zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Schlagworte