Schnitzkunst für das Kinderdorf: Besonderes Projekt aus Fachschule in Elbigenalp

  • Artikel
  • Diskussion
Akribisch wurde an den Skulpturen gearbeitet.
© FS für Kunsthandwerk und Design

Elbigenalp, Imst – Dass sie vor Kreativität geradezu sprühen, stellen die Schüler der Fachschule für Kunsthandwerk und Design in Elbigenalp immer wieder unter Beweis. Jetzt haben einige ein ganz besonderes Projekt umgesetzt. Zum Thema „Kinderliebe“ wurden von Schülern der Fachschule für Kunsthandwerk und Design,von Absolventen der Abteilung Bildhauerei, gemeinsam mit ihrem Werkstättenleiter Rudolf Geisler-Moroder drei Skulpturen aus witterungsbeständigem Tannenholz für das SOS-Kinderdorf angefertigt. Dabei wurde besonders auf die Eigenständigkeit der Entwürfe, welche die Grundideen der SOS-Kinderdörfer interpretieren, Wert gelegt. Die Skulpturen „In Erwartung“ (Entwurf und Ausführung Mario Berger), „Vaterliebe“ (Entwurf Peter Astl, Ausführung mit Johannes Steiner) und „Mutterliebe“ (Entwurf David Lang, Ausführung mit Johannes Eiter) wurden jetzt im „Steffelwaldele“, dem Eingang zur Rosengartenschlucht in Imst, aufgestellt. (TT, fasi)


Kommentieren


Schlagworte