Kitzbühel legte mit 2:1 über die Steel Wings Linz den Heimfluch ab

  • Artikel
  • Diskussion
Die Kitzbüheler Adler erkämpften den Sieg gegen Linz.
© alpinguin

Kitzbühel – Lange mussten die Kitzbüheler Adler auf diesen Sieg warten: Mit dem hart erkämpften 2:1-Erfolg gegen die Steel Wings Linz feierte das Tiroler Eishockey-Team am Samstag nach über acht Monaten Pause den ersten Heimsieg nach regulärer Spielzeit in der Alps Hockey League (AHL). Raivo Freidenfelds hatte die Kitzbüheler dabei in Führung gebracht (14.), Ralfs Jevdokimovs erhöhte im dritten Drittel auf 2:0 (45.). Ekelund gelang kurz vor dem Ende der Anschlusstreffer (54.). Mit dem Erfolg gegen die Oberösterreicher prolongierten die Adler ihren starken Saisonbeginn. „Es war ein verdienter Sieg. Was wir uns vorgenommen haben, ist uns gelungen: endlich eine Partie einmal 60 Minuten gut durchspielen“, sagte Goalie Paul Mocher. (rost)

3 x Futterkutter-Kochbuch zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte