Mann (88) schlitterte in Huben mit Traktor Böschung hinab: Schwer verletzt

In Osttirol kam ein Mann mit seinem Traktor von einem Forstweg ab und schlitterte mehrere Meter die Böschung hinab. Er verletzte sich dabei schwer und musste mit dem Notarzthubschrauber geborgen werden.

  • Artikel

Huben – Bei einem Verkehrsunfall ist am Montag ein Österreicher schwer verletzt worden. Der 88-Jährige war gegen 15 Uhr mit seinem Traktor auf einem Fortsweg in Huben unterwegs. Er fuhr bis direkt unterhalb des Sendemasten-Brunnenberg. Der Mann kam beim Einbiegen in die Zufahrt zum Sendemasten vom Weg ab. Warum, ist nicht bekannt.

Der Traktor schlitterte etwa fünf Meter über die Böschung auf den Forstweg unterhalb, berichtet die Polizei. Der 88-Jährige wurde dabei schwer an Hand und Schulter verletzt. Der Osttiroler machte durch Hilferufe auf sich aufmerksam. Zwei Arbeiter, die sich in der Nähe aufhielten, konnten den Notruf absetzen. Der Verunfallte wurde vom Notarzthubschrauber Christopherus 7 geborgen und in das Krankenhaus nach Lienz geflogen. (TT.com)


Schlagworte