Lehrlinge mit dem Telfer Lehrlingspreis prämiert

  • Artikel
  • Diskussion
Die Erstplatzierten beim Telfer Lehrlingspreis strahlten mit ihren stolzen Lehrlingsbeauftragten um die Wette: Edina Schluifer mit Sebastian Waldhart (l.) und Daniel Wopfner mit Martin Lindenthaler (r.). 8
© Domanig

Telfs – Bereits zum dritten Mal nach 2017 und 2019 hat der gemeinderätliche Ausschuss für Wirtschaft und Ortszentrum heuer den Telfer Lehrlingspreis organisiert – erneut mit großem Echo: 13 Lehrbetriebe reichten diesmal ein, insgesamt stellten sich 23 weibliche und männliche Lehrlinge dem Wettbewerb. Der Preis wurde in zwei Kategorien vergeben: an Lehrlinge mit Lehrabschlussprüfung 2020/21 und an Lehrlinge in Ausbildung. Die Jury bewertete dabei neben „hard facts“ (berufliche und schulische Erfolge sowie etwaige Weiterbildungen) auch „soft skills“, also etwa soziales bzw. ehrenamtliches Engagement.

In der Kategorie „mit Lehrabschluss“ ging der Sieg an Daniel Wopfner aus Vill, Maschinenbautechniker bei der Liebherr Werk Telfs GmbH. Die meisten Punkte bei den Lehrlingen in Ausbildung holte Edina Schluifer aus Telfs, die bei der Bäckerei Waldhart das Bäckerinnenhandwerk erlernt. Sie hatte sich mit ihren Leistungen auch schon die Begabtenförderung des Landes Tirol gesichert. (TT)


Kommentieren


Schlagworte