Mittelschule Prutz-Ried veranstaltete „Re-Use-Day"

  • Artikel
  • Diskussion
Erster „Re-Use-Day“ an der Mittelschule Prutz-Ried und Umgebung: Die Schüler Lukas, Lukas und Philipp (v. l.) reparierten Fahrräder.
© Totschnig

Prutz, Ried im Oberinntal – Das Kürzel „Re-Use“ wird immer wichtiger – es steht für Wiederverwenden und Wiederverwerten. Die Mittelschule Prutz-Ried war vorige Woche Schauplatz für den ersten „Re-Use-Day“ an einer Tiroler Schule. „Klimawandel heißt Verantwortung zeigen“, hoben die Organisatorinnen Astrid Gebhard (Katholische Jugend) und Ulrike Totschnig (Initiative KLAR! Kaunergrat) hervor. „Wir wollten nicht nur über das Thema reden, sondern mit den Schülern auch einiges in die Tat umsetzen. Um aufzuzeigen, dass jeder von uns in seinem Umfeld sehr wohl einen Beitrag zum Klimaschutz leisten kann.“

Der Bogen der Workshops reichte von Textilstoffe-Verwertung, Seifemachen und Fahrradreparaturen bis hin zur Erkundung der Rohstoffe, die im Handy stecken. Als besondere Herausforderung erwies sich „Waste Cooking“: Dabei ging es um die Verwertung von Lebensmitteln, die optisch nicht dem „Idealzustand“ entsprachen, sehr wohl aber genusstauglich waren. „Die Schüler haben damit eine köstliche Gemüsesuppe zubereitet“, so Totschnig. Workshopleiter Christoph Achenrainer sagte: „Da braucht es Kreativität und Spontanität. Ich war erstaunt, wie viele Rezept-Ideen die Kinder zur Lebensmittel-Verwertung umgesetzt haben.“

Lukas Durst vom Klimabündnis Tirol leitete den Radworkshop: „Die Buben haben mich mit ihrer Geschicklichkeit bei den diversen Reparaturen beeindruckt.“ Die Leiterin des Textilworkshops, Daniela Oberhofer, Schneiderin aus Kauns, fasste zusammen: „In dem Augenblick, an dem ich über die Möglichkeiten zur Wiederverwertung nachdenke, verändere ich schon etwas.“ Ihre Schülergruppe konnte am Ende des Tages selbst gemachte Abschminkpads, Geldtaschen, Haarbänder und Aufbewahrungsboxen vorzeigen.

Lobende Worte zur Premiere des „Re-Use-Day“ schickte Naturschutzreferentin LHStv. Ingrid Felipe in einer Grußbotschaft an Schulleiter Roman Neururer. (hwe)


Kommentieren


Schlagworte