Altes Gebetsbuch aus Deutschland in USA für Rekordpreis versteigert

Mehrere Bieter haben sich einen Wettstreit um das 700 Jahre alte hebräische Gebetsbuch geliefert, das schließlich für 8,3 Millionen Dollar den Besitzer wechselte.

  • Artikel
  • Diskussion
(Symbolfoto)
© Schulz/Keystone

New York – Ein hebräisches Gebetsbuch, das vor rund 700 Jahren im heutigen Bayern entstand, ist in New York für rund 8,3 Millionen Dollar (etwa 7 Millionen Euro) versteigert worden. Das sei mehr als je zuvor bei einer Versteigerung für ein hebräisches Manuskript bezahlt worden sei, teilte das Auktionshaus Sotheby's am Dienstag (Ortszeit) mit.

Zuvor war das "Luzzatto High Holiday Mahzor" – von einer jüdischen Kulturorganisation zum Verkauf angeboten – auf einen Preis zwischen vier und sechs Millionen Dollar geschätzt worden. Mehrere Bieter hätten sich eine minutenlangen Wettstreit um das Gebetsbuch geleistet, hieß es von Sotheby's. Meistbietender wurde schließlich ein US-amerikanischer Sammler, der zunächst anonym bleiben wollte. (APA/dpa)

Jetzt eine von drei Tourenrodel oder Lunch-Set gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Kommentieren


Schlagworte