Ruhigerer Start in die Saison: Ischgl fährt schrille Note etwas zurück

Einen ruhigeren Saisonstart als vor Corona strebt Ischgl am 27. November an. Den musikalischen Auftakt bestreiten Il Volo und Alice.

  • Artikel
  • Diskussion
Das italienische Trio Il Volo sowie die Sängerin Alice geben das musikalische Startsignal zur Ischgler Wintersaison.
© TVB-Paznaun-Ischgl

Ischgl – Der Winterstart in Ischgl wird diesmal etwas anders sein. Partys bis in den frühen Morgen – wie nach den fulminanten Konzerten mit Jason Derulo (2018) oder mit der Berliner Kultband Seeed – wird es nicht geben. Dafür sorgen die 2-G-Regel und wohl auch die Auswahl der Künstler, die am Samstag, 27. November, ab 18 Uhr auf der Bühne am Silvretta-Parkplatz das musikalische Startsignal geben.

„Wir haben uns überlegt, mit wem wir am besten einen etwas ruhigeren, aber dennoch sympathischen Auftakt bieten können“, sagte TVB-Geschäftsführer Dietmar Walser am Dienstag. Man sei überzeugt, dieses Ziel mit den italienischen „Operatic-Pop-Sängern“ Il Volo (Piero Barone, Ignazio Boschetto und Gianluca Ginoble), die hierzulande kaum bekannt sind, zu erreichen. Zudem gibt es eine Show mit der italienischen Popsängerin Alice. Die ältere Generation dürfte sich an ihren Ohrwurm „Per Elisa“ aus dem Jahr 1981 erinnern.

Das Konzertticket ist wie bisher in einen Tagesskipass inkludiert. Vor Corona haben bis zu 20.000 Besucher die Opening-Konzerte erlebt. Zu US-Star Jason Derulo etwa kamen 18.000 Fans. „Aus heutiger Sicht wird es keine Besucher-Beschränkungen geben“, so Walser. „Aber das könnten die Behörden je nach Infektionslage kurzfristig ändern.“

Für ihn habe Sicherheit jedenfalls oberste Priorität, hob TVB-Obmann Alexander von der Thannen hervor: „Wir setzen alles daran, unseren Beitrag als verantwortungsvolle Gastgeber zu leisten. Es wird umfangreiche Gesundheits- und Sicherheitsstandards geben. Wir möchten eine der sichersten Destinationen im Alpenraum sein.“ Auch die Silvretta Seilbahn habe in Schutzkonzepte und Hygienemaßnahmen investiert. „Bei den Zubringerbahnen sind intelligente Kameras installiert, um Wartezeiten zu optimieren“, erläutern die Vorstände Günther Zangerl und Markus Walser. „Die Wartezeiten können am Handy abgerufen werden.“ (hwe)

3 x Futterkutter-Kochbuch zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte