Minister bekräftigte: Nur mit Impfung Teilnahme an Australian Open

Keine Australian Open ohne vollständige Impfung: Australiens Einwanderungsminister Alex Hawke hat die strengen Einreiseregeln seines Landes unterstrichen.

  • Artikel
  • Diskussion
Novak Djokovic könnte aufgrund der Vorschriften auf ein Antreten zur Titelverteidigung zu verzichten.
© BRANDON MALONE

Melbourne – Damit ist weiter offen, ob Titelverteidiger Novak Djokovic bei dem Tennis-Turnier Anfang des Jahres antreten wird. Der 34-jährige Serbe ist zwar von einer Corona-Infektion genesen, will aber nicht öffentlich machen, ob er gegen das Virus geimpft ist oder nicht. Das sei Privatsache, hatte Djokovic in einem Interview betont.

Die Einreisevorschriften seien universell und nicht nur für Tennisspieler gültig, erklärte Hawke am Mittwoch in einem Interview des Radiosenders ABC. Wenn Australien die Grenzen öffne, müsse jeder, der ins Land wolle, vollständig geimpft sein. "Ich habe keine Botschaft für Novak", sagte Hawke auf Nachfrage des Reporters. "Ich habe eine Nachricht für alle, die Australien besuchen möchten: Sie müssen sich doppelt impfen lassen."

Djokovic ist auf Rekordjagd. Der Gewinner von 20 Grand-Slam-Turnieren hat neunmal in Melbourne triumphiert, ein weiterer Erfolg in gut drei Monaten würde ihn bei den vier wichtigsten Turnieren zum alleinigen Rekordhalter vor dem Schweizer Roger Federer und dem Spanier Rafael Nadal machen. "Natürlich möchte ich gern hin", unterstrich Djokovic.

Der Regionalpremierminister des Bundesstaates Victoria, in dem Melbourne liegt, hatte bereits am Dienstag erklärt: "Dem Virus ist es egal, was Ihr Tennis-Ranking ist oder wie viele Grand Slams Sie gewonnen haben. Sie müssen geimpft sein, um sich selbst und andere zu schützen." (APA, dpa)

3 x Futterkutter-Kochbuch zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte