Plus

Neustart für Tiroler Biathlet Leitner: „Mittelmäßig interessiert mich nicht“

Nach durchwachsener Weltcup-Saison plant der Tiroler Biathlet Felix Leitner (Nordic Team Absam) einen Neustart als Solist. Der sympathische 24-Jährige sprach Klartext – und fand mit den Trainern eine Lösung.

  • Artikel
  • Diskussion
Freundin Anna und sein Hund Mo besuchten Felix Leitner während der harten Saisonvorbereitung in Livigno.
© Leitner

Von Florian Madl

Innsbruck – Felix Leitners Stimme am anderen Ende des Telefons war am Mittwoch Leichtigkeit zu entnehmen. Dabei hatte der 24-Jährige, der dieser Tage in Livigno (ITA) an seiner Form feilt, einen aufregenden Sommer hinter sich. Dazu gehörte eine Corona-Infektion „mit glücklicherweise leichtem Verlauf“. Und dazu gehörte im Vorfeld auch eine Bestandsaufnahme mit der Trainerriege um Chef Ricco Groß. „Ich war nach der vergangenen Saison, vor allem nach der WM, enttäuscht. Die Kommunikation war nicht die beste, das lag auch an mir“, analysierte der Absamer. Er sprach, wie er meinte, „Klartext“: „Mittelmäßig interessiert mich nicht. Ich will nicht um Platz 12 laufen, sondern um die Spitze.“ Klare Worte des Junioren-Weltmeisters und Weltcup-Zweiten von Oberhof 2021.


Kommentieren


Schlagworte