Plus

Walter Meischberger: „Bei Kurz ist dieselbe Jagdgesellschaft am Werk“

Der Lobbyist und ehemalige FPÖ-Parteimanager Walter Meischberger erkennt Parallelen zur „Kurz-Verfolgung“. Zehn Monate nach dem Buwog-Urteil gibt es noch keine schriftliche Ausfertigung.

  • Artikel
  • Diskussion (7)
Walter Meischberger wurde im Buwog-Prozess nicht rechtskräftig zu sieben Jahren Haft verurteilt.
© APA/Punz

Von Michael Sprenger

Wien – Der zurückgetretene Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP) wird von unerwarteter Seite verteidigt – und zwar vom Lobbyisten und ehemaligen FPÖ-Parteimanager Walter Meischberger. Er wurde gemeinsam mit seinem Freund, dem früheren Finanzminister Karl-Heinz Grasser (ÖVP, vormals FPÖ), im Buwog-Korruptionsverfahren nicht rechtskräftig zu einer mehrjährigen Haftstrafe verurteilt. Gegenüber der Tiroler Tageszeitung sagte Meischberger: „Ich erkenne bei der Verfolgung von Sebastian Kurz Parallelen zu unserem Fall – also gegen Grasser und mich. Da ist dieselbe Jagdgesellschaft am Werk.“


Kommentieren


Schlagworte