Schweiz

14-Jährige richteten in Schweizer Schule 100.000 Euro Schaden an

Freiburg – Zwei 14-Jährige sind im schweizerischen Freiburg in eine Schule eingedrungen und haben zwei Klassenzimmer derart verwüstet, dass Sachschaden von rund 100.000 Euro entstand. Die beiden Jungen verschafften sich Zutritt, als das Schulhaus umgebaut wurde. Sie stießen Möbel um, beschmierten Wände und schrieben Parolen darauf, wie die Polizei am Donnerstag berichtete.

Verwandte Themen